Fahrzeugsegnung am 11.07.2021

Am Sonntag lud die Freiwillige Feuerwehr Großengersdorf zur Fahrzeugsegnung des neuen Hilfeleistungsfahrzeuges Typ 2 (HLFA 2) am Kirchenplatz ein. Nach der Festmesse, zelebriert von Feuerwehrkurat Robert Neumann, konnte Kommandant Alois Brenner zahlreiche Ehrengäste wie Landtagsabgeordneter Kurt Hackl, Bürgermeister Christian Hellmer, Bezirksfeuerwehrkommandant Markus Schuster, Abschnittsfeuerwehrkommandant Christian Weber, Unterabschnittsfeuerwehrkommandant Franz Unger sowie Vizebürgermeister Christian Hirschvogl mit zahlreiche Gemeinderäten, Musikverein Harmonia Großengersdorf und Fahrzeugpatin FW-Ärztin Andrea Man begrüßen.

Weiterlesen

Volksschule bei der Feuerwehr

Unter dem Motto „GEMEINSAM.SICHER.FEUERWEHR“ hat uns am Montagvormittag die 3. Klasse Volksschule im Feuerwehrhaus besucht. Nach kurzer Vorstellung der Freiwilligen Feuerwehr sowie einem Rundgang durchs Feuerwehrhaus, zeigten wir den Kindern auch die persönliche Schutzausrüstung und Ausrüstung eines Atemschutzgeräteträgers.
Anschließend ging es zum praktischen Arbeiten auf den Spielplatz. Dort wurden das neue HLF2 und das hydraulische Rettungsgerät vorgestellt. Weiteres wurden Handfeuerlöscher (CO2-, Pulver- und Nasslöscher) erklärt und ausprobiert. Danach wurden noch 3 Löschleitungen aufgebaut und das gesamte Wasser verspritz, was bei den Temperaturen für die Kinder der Höhepunkt war.
Nachdem alles zusammengeräumt und die Geräte verstaut war, konnten die Kinder wieder in die Schule und wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den Fotos

KHD-Einsatz in Schrattenberg am 27.06.2021

Aufgrund des schweren Hagelunwetters in Schrattenberg wurden wir für Sonntag im Zuge des Katastrophenhilfedienstes angefordert. Treffpunkt für den Abschnitt Wolkersdorf war um 06:00 Uhr bei der Autobahnraststation Hochleithen.
Wir rückten mit unserm neuen Hilfeleistungsfahrzeug (HLF2) und dem Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) und 10 Mann um 05:30 Uhr aus.

Angeführt vom MTF Großengersdorf fuhren wir gemeinsam mit 5 weiteren Feuerwehren des Abschnitts Wolkersdorf nach Schrattenberg. Dort angekommen wurden uns die genauen Einsatzadressen zugewiesen. Es wurden die durchlöcherten Dächer der Wohnhäuser behelfsmäßig mit Planen, Klebebänder, PU-Schaum, … abgedichtet.
Nach schweißtreibender Arbeit in brütender Hitze konnten wir um 17:30 müde aber wohlbehalten wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

zu den fotos